2. April 2014

Wie man/frau zu Jägern und Sammlern wird

Auf der Entbindungsstation im Krankenhaus gab es für uns Muttis Stillsaft in Glasfalschen (0,2l). Als Bastlerin wusste ich sofort, dass die gut für die Taufe als Tischdeko dienen können. Selbst noch etwas fußkrank haben mir dann die Schüler und FSJler diese Flaschen gesammelt. Die Mädels und der eine Schüler kamen immer ganz glücklich ins Zimmer und zogen dann aus den Taschen weitere Flaschen.

Einige davon habe ich bereits bebastelt und u.a. meiner Hebamme als Dankeschön geschenkt. Die Taufvasen werden dann entsprechend dem Anlass aussehen.
 

Die Bänder und das Designerpapier sind nicht mehr aktuell, aber die Itty Bitty Stanzen sowie der Stempel aus dem Set "Wimpeleien" samt passenden Framelits sind noch zu haben.

Kreative Ideen entdeckt frau also überall. Auch auf der Kinderintensivstation habe ich ganz kleine süße Glasflaschen entdeckt, die ich im Kopf schon als Homedeko verbastelt habe. Da unsere Maus aber keine Fertignahrung mag, hatte ich diese Fläschchen nicht. Eine ganz liebe Kinderkrankenschwester sammelt jetzt für mich! Ihr könnt gespannt sein, was ich daraus mache.

Bleibt kreativ,
Maike

Kommentare:

  1. Hallo Maike:)...

    Die Fläschen sind total süss.Die hätte ich auch gesammelt:)...Und auch fertig dekoriert sind sie klasse...bin ich ja mal gespannt,was noch kommt;)...
    Liebe Grüsse
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maike,
    die Fläschchen sind total schön geworden :) Ich sammle auch ständig irgendwelche Dinge, die ich noch verbasteln will ;) Freue mich schon, was Du noch zeigst...
    LG

    AntwortenLöschen

Verabschiedung in den Mutterschutz

Die Kollegin meines Mann ist schon vor einiger Zeit in den Mutterschutz gegangen und ich durfte dafür eine Karte werkeln. Meine Freundin hat...